MEC-Powerbox

Die MEC Powerbox nutzt die Stärken der MEC-Produktfamilie (Multiamperemeter mit Ethernet-Connector) und kombiniert sie mit den Vorteilen einer vorgefertigten, dezentralen Elektroverteilung.

Die 19"-MEC-Powerbox wird mit einem 3 Phasen-Anschluss (CEE-Buchse, 32 A) verbunden. Sie enthält Fehlerstrom- und Leitungsschutzschalter (FI/LS) für sechs 1-phasige Abgänge. Die FI/LS  sind mit Meldekontakten versehen. Dadurch kann das integrierte MEC-Modul den Status dieser Elemente als auch der Strom jedes einzelnen Abgangs überwachen.

Die aktuellen Messwerte sind über jeden Standard-Web-Browser mittels der MEC-Visualisierungssoftware direkt auf Ihrem Arbeitsplatz anzeigbar. Über eine SNMP-Schnittstelle auch in jeder Management-Software!. Bei außergewöhnlichen Betriebszuständen - z.B. abgefallener FI / LS oder Schwellwertüberschreitung der abgehenden Ströme - werden Alarmmeldungen per E-Mail oder SMS verschickt.

Sie haben für jeden 19"-Schrank immer den Überblick:

  • Wie ist die Belastung der Phasen?
  • Wie hoch ist der tatsächliche Stromverbrauch?
  • An welcher Phase kann ein zusätzliches Gerät angesteckt werden - ohne Phasenschieflast zu erzeugen?
  • Welche Wärmelastreserven stehen in welchem 19"-Schrank und in Folge im gesamten Raum zur Verfügung?

Die MEC-Powerbox ist für den nachträglichen Einbau in einen bestehenden 19"-Schrank geeignet. Sie ermöglicht aber auch ganz neue Wege bei der Planung eines neuen IT-Raumes: bei jedem potentiellen 19"-Schrankstandort wird eine CEE Steckdose installiert und im zentralen Elektroverteiler abgesichert. Die Erweiterung der Schrankinfrastruktur ist ohne weitere Elektrikerarbeiten möglich, die MEC-Powerbox wird im Schrank montiert, angesteckt und in Betrieb genommen. 

Für die MEC-Powerbox werden derzeit die folgenden Ausführungsvarianten angeboten:

FI/LS

FI Fehlerstrom 30 mA
FI Auslösung verzögert - Kennlinie G
LS Nennstrom 13 A oder 16 A
LS Auslösecharakteristik Kennlinie B oder Kennlinie C

FI/LS Meldekontakte

keine Keine Sensorik zur Erkennung des Status des FI/LS
ein / aus Ist der FI/LS ein- oder ist er ausgeschaltet?
ein / abgefallen / ausgeschaltet Ist der FI/LS eingeschaltet oder ist er elektrisch abgefallen oder wurde er manuell ausgeschaltet?

Ausführung des Abgangs

1 Schuko-Dose je Abgang 3 HE - 19" Gehäuse
2 Schuko-Dosen je Abgang 4 HE - 19" Gehäuse
PG-Verschraubung je Abgang durch den Elektriker an den innenliegenden Reihenklemmen anzuschließen

Ausführung der Einspeisung

PG-Verschraubung durch den Elektriker an den innenliegenden Reihenklemmen (1×5p oder 2×5p oder 3×3p) anzuschließen
1 × 5-poliges Kabel Ein Gummikabel mit etwa 2 Meter Länge und Adernendhülsen
2 × 5-poliges Kabel Zwei Gummikabel mit je etwa 2 Meter Länge und Adernendhülsen

Optionen

Zeitreihen Speicher und SW zur Erstellung und Speicherung von Zeitreihen
T/RH-Sensoren keiner, 1 oder 2 Stück (über ein Twisted Pair-Kabel bis 100 m entfernt messen)
Relais Relais zum Schalten der Abgänge ad hoc oder Einschaltsequenz oder Ausschaltsequenz
Anzeige externer Energiemessgeräte Abfrage von wesentlichen Messwerten (Spannungen, Ströme, Leistungen) eines Energiemessgeräts via Modbus/TCP (ad hoc Anzeige und/oder Zeitreihen)

Für Ausstattungsvarianten gemäß Ihren Vorgaben, die nicht durch unsere aktuelle Produktpalette abgedeckt sind, nehmen sie bitte mit uns Kontakt auf.

Kontakt: dungl@grothusen.com 
Download: MEC-Powerbox