Management der Energieversorgung

Stromverbrauch und Energiekosten werden in den nächsten Jahren zu vorrangigen Themen. Der Stromverbrauch soll zukünftig besser geplant, überwacht und kontrolliert werden können. MEC unterstützt Sie dabei und optimiert den Energieverbrauch.

Die MEC- Produktfamilie ist ein modulares System zur Messung von Strömen, Definition von Einschaltsequenzen und zur Erfassung potentialfreier Meldekontakte sowie Temperaturen und Feuchten. Mit MEC (Multiamperemeter mit Ethernet-Connector) wird die Grundlage für das Management Ihrer Energieversorgung geschaffen. Diese zusätzliche Komponente im Elektroverteiler misst den Status Ihrer FI / LS sowie der abgehenden Ströme. Die einzelnen Module werden über Ethernet mit dem Steuerrechner verbunden. Spezielle Messdatenleitungen sind nicht erforderlich. Das GUI des Steuerrechners ist über jeden Standard-Web-Browser anzeigbar.

Durch den Einsatz von MEC-Modulen wird elektrischer Strom in unmittelbarer Nähe der Verbraucher kontinuierlich erfasst, aufgezeichnet, bewertet und gegebenenfalls eine Meldung oder Alarm abgesetzt.

Die MEC Produktfamilie besteht aus folgenden Modulen:

MIMEC4 Steuerung
Mikrocontroller mit RJ45/Ethernet Anschluss, Echtzeituhr (RTC), Web, SNMP, Ciiema-XML sowie 2 Temperatur/Feuchtesensoren und Digitale Ein- und Ausgänge (6 DI + 2 DO oder 12 DI). Der MIMEC4 kann weitere Sensor-Module verwalten. Die Abfrage und Verarbeitung von Messwerten via Modbus/TCP ist möglich.

MAMEC-SE Strommessung
8 Hall-Stromsensoren für die zu messenden Ströme. Für jeden überwachten Stromkreis sind bis zu 4 frei definierbare Wertbereiche farblich codiert mittels LED dargestellt, die vor Ort auf einem Blick die aktuellen Stromflüsse wiedergeben.

MAMEC-ES Strommessung
8 Stromsensoren (Klappwandler) geeignet für den nachträglichen Einbau für die zu messenden Ströme.

MDIMEC Digitale Eingänge
8 digitale Eingängen mit vollständiger Potentialtrennung zur Elektronik und Schutzmaßnahme vor Masseausgleichsströmen. Es wird der aktuelle sowie der Sollwert der Kontakte signalisiert (rot/grün und blinken/Dauerleuchten).

MOMEC Digitale Ausgänge
8 digitale Ausgänge (Arbeitskontakte mit gemeinsamer Wurzel). In der Steuerung können Einschaltsequenzen (z.B. zum zeitverzögerten Hochfahren) und Ausschaltsequenzen (z.B. zum gezielten Wegschalten von Lasten, um wichtigen Verbrauchern eine längere Überbrückungsdauer der USV-Energie zu geben) definiert werden.

MOMEC4 Digitale Ausgänge
4 digitale Ausgänge mit unabhängigen Umschaltkontakten. In der Steuerung können Einschaltsequenzen und Ausschaltsequenzen definiert werden.

MTRHMEC Temperatur- und Feuchtemessung
4 Kombisensoren zur Messung von Temperaturen und Feuchten. Die Verbindung zu den Sensoren wird über Kabel mit RJ45-Stecker hergestellt.

T/H-Sensor Temperatur- und Feuchtesensor
Sensor zur Messung von Temperatur und Feuchte.

HMIMEC Anzeige
LCD-Anzeige und Navigationsfunktion zur Anzeige der Messwerte vor Ort.

MSSMEC 20 mA Stromschleifen
8 Sensoranschlüsse mit 0-20 mA oder 4-20 mA Stromschleife.

Zeitreihenmodul
Mit dem Zeitreihenmodul werden Messwerte bzw. Summen aus den Messwerten gespeichert. Es steht der Speicher für 16 Reihen zur Verfügung. Die Werte werden beginnend mit einem Startzeitpunkt mit der Periodendauer gespeichert. Der Startzeitpunkt ist für alle Reihen gleich.

SMEC - Kompakte Steuerung
Mikrocontroller mit RJ45/Ethernet Anschluss, Web, Ciiema-XML sowie SNMP, 1 Temperatur/Feuchtesensoren, 2 digitalen Eingängen und 1 Digitalen Ausgang (Relais-Umschaltekontakt). Ein preisgünstiges Modul für Anwendungen mit wenig Sensorbedarf.
Bei diesem Controller ist keine Erweiterung mit anderen Modulen möglich.

BonMEC
Powerbox-LC Messstation in 1HE  Einbaugehäuse MEC Controller und MSSMEC Sensormodul mit 6 Stromschleifeneingänge ( 4 - 20mA ).

MWW20-0615A
Der MWW20 bietet mit seiner 6-fach Stromsensoreinheit mit 4-20 mA Strom-Schnittstellen eine kostengünstige Variante. Er ist in der PowerBox-LC als minimale Ausstattung der Energieverteilung im Rechenzentrum (FI mit Kennlinie G (verzögert) und LS mit Kennlinie B oder C sowie 2-polig (allpolig - 1p+N)) mit standardisierter 20 mA Analogschnittstelle verfügbar. Die 20 mA Analogschnittstelle muss von einem Messwertaufnehmer (z.B. mittels MIMEC / MSSMEC) angesteuert werden.

 

Kontakt: dungl@grothusen.com
Download: MEC-Folder und MEC-Datenblatt